Stromversorgung

einphasig

Stromversorgung

dreiphasig

Mit mdexx Stromversorgungen bieten wir Ihnen ein ganzes Spektrum an erstklassigen Produkten. Die kompletten Typenreihen gewährleisten gleichmäßige Spannung und minimale Ausfallzeiten und decken alle wichtigen Eingangsspannungen weltweit ab. Für den internationalen Einsatz sind Geräte mit der Approbation c für USA und Kanada verfügbar.

Die ein- und dreiphasigen mdexx TAV Stromversorgungen erfüllen die Anforderungen nach EN 61131-2, unabhängig von der Belastung (Leerlauf bis Bemessungsstrom) und der Schwankung der Netzspannung. Durch die besonders steife Auslegung der hier verwendeten mdexx Transformatoren wird die elektronische Steuerung zuverlässig mit der benötigten Ausgangsspannung versorgt. TAV2 und 3 eignen sich zum Anschluss an öffentliche Versorgungs- und Industrienetze. TAV4 und 5 eignen sich zum Anschluss an Industrienetze. Die eingesetzten Sicherheitstransformatoren sind gemäß der Norm EN 61558-2-6 aufgebaut und ermöglichen die sichere elektrische Trennung von Schutzkleinspannungs- und Funktionskleinspannungs- Stromkreisen (SELV und FELV) zu anderen Stromkreisen. Höhere Strombedarfe lassen sich problemlos durch Parallelschaltung einer beliebigen Anzahl gleicher TAV-Geräte abdecken. Dabei darf der Gesamtstrom 90 % der Einzel- Bemessungsströme nicht überschreiten.

Durch den robusten Aufbau weisen die TAV-Geräte eine sehr hohe Zuverlässigkeit auf. Sie zeigen sich ausgesprochen stabil gegen den Einfluss externer Netzstörungen und wirken dämpfend gegenüber EMV. Auch für die Versorgung kapazitiver Lasten sind sie gut geeignet, da ein Zuschalten dieser Verbraucher nur geringe Spannungseinbrüche verursacht.

Aufbau

Die Stromversorgungen TAV2, TAV3, TAV4 und TAV5 sind Einphasen- bzw. Dreiphasen-Transformatoren mit nachgeschalteten Gleichrichtern in Zweipuls (B2)- bzw. Sechspuls (B6)-Brückenschaltung und Kondensatorsiebung. Sie entsprechen der Schutzklasse I.

Die eingesetzten Sicherheitstransformatoren sind gemäß EN 61558-2-6 aufgebaut und ermöglichen die sichere Trennung von Schutzkleinspannungs- (SELV) und Funktionskleinspannungs- (FELV) Stromkreisen von anderen Stromkreisen. Zum Schutz gegen schädliche Umwelteinflüsse sind sie vollständig in Polyesterharz getränkt.

TAV-Geräte sind

  • für sicherungslose Bauweise mit Standard-Leistungsschaltern absicherbar
  • ausgerüstet mit zusätzlichen Erdanschlüssen für eine einfache Erdung des Steuerstromkreises über eine lösbare Verbindung direkt am Gerät
  • einfach zu montieren durch frei zugängliche Befestigungslochungen und teilweise durch Hutschienenschnappbefestigung
  • am Ausgang zur Dämpfung höherfrequenter Überspannungen mit Varistoren und MKT-Kondensatoren beschaltet
  • verfügbar für die IEC-Normspannungen 230/400 V und in Mehrspannungsausführungen an die weltweit geläufigsten Netzspannungen bis 600 V anschließbar

Bei den Typen TAV21 und TAV23 schützt die Geräte eine eingebaute elektronische Absicherung. Nach kurzer Abkühlungszeit durch Netzabschaltung oder Entlastung wird der Ausgang selbsttätig wieder zugeschaltet. Bei den Typen TAV4 erfolgt der Kurzschluss- und Überlastschutz durch eine eingebaute sekundärseitige Schmelzsicherung.

Für detaillierte Produktinformationen klicken Sie sich bequem durch unseren Online-Katalog. Unser Katalog bietet Ihnen auch die Möglichkeit, Produkte anzufragen.

Anwendungsbeispiele

Die Geräte TAV2, TAV3, TAV4 und TAV5 werden eingesetzt zur:

  • Stromversorgung allgemeiner elektrischer Lasten
  • Speisung von Steuerstromkreisen
  • Stromversorgung elektronischer Steuerungen. Sie erfüllen die Anforderungen nach EN 61131-2 „Speicherprogrammierbare Steuerungen – Betriebsmittelanforderungen und Prüfungen“ und sind u. a. für SIMATIC geeignet.

Die Anwendungsgebiete sind vielfältig und umfassen Medizintechnik, Windenergie, Schifffahrt, Automatisierungstechnik, Bahn-Industrie, Antriebstechnik, Schwerlast LKW, Textilindustrie und viele weitere.